Kreishaus

bild

Neubau Kreishaus, Uelzen

Landkreis Uelzen
Wettbewerb
14.550 m²
65.180 m³
2019
2019
vira.

Das neue Kreishaus Uelzen, als zeichenhaftes weithin sichtbares Bürgerhaus, ergänzt die Stadtmarken von Uelzen und bildet eine eigene Identität mit prägender Charakteristik aus. Stadträumlich werden die Fluchten der umgebenden Gebäude und Straßen aufgenommen und am Schwung der angrenzenden Straßen mit Vorplatz und Ausrichtung zur Innenstadt von Uelzen platziert. Zielsetzung ist ein kompaktes, wirtschaftliches Gebäude mit geringen Folgekosten, ein ökonomisches, nachhaltiges und ökologisches Energie- und Gesamtkonzept. „ Arbeitsräume“ mit einer visuellen-, akustischen-, thermischen Behaglichkeit, mit viel Tageslicht, haptisch angenehmen Oberflächen, mit Ein- und Ausblicken und guter Orientierung. Die „Arbeitsräume“ im Innen- und Außenraum bieten Gemeinschaft und Rückzug und sind auf Veränderbarkeit ausgelegt.

Eine gute Ökobilanz ist durch den Einsatz von Rohstoffen natürlichen Ursprungs, einer umweltschonenden Gewinnung des Materials, umweltgerechten Verarbeitung, dem Verzicht auf Schadstoffe bei der weiteren Verwendung, sowie einer späteren Recyclingfähigkeit des Materials geplant. Die Versorgungs- und Konditionierungsmerkmale des Gebäudes sind auf der Basis lokaler Ressourcen und Energien entwickelt.

„Kreisverwaltung mit hybrider Nutzung“

bild bild
© 2017 struhkarchitekten BDA Struhk Intern Kontakt Impressum Datenschutz