Instandsetzungshalle

bild

Neubau Instandsetzungshalle Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne, Hagenow

Bauherr
Betrieb für Bau und Liegenschaften M-V, Schwerin

6.270 m²
36.787 m³
2013
2016
Herr Kingerske

Der Neubau der Instandsetzungshalle in der Kaserne in Hagenow ist ausgelegt für Rad- und Kettenfahrzeuge mit 22 Arbeitsständen und einem Bremsprüfstand. Der 2-geschossige angrenzende Gebäuderiegel beinhaltet Lager-, Kleinwerkstatt-, Technik-, Verwaltungs- und Sozialräume. Der Neubau ist als linearer, zweihüftiger Baukörper in Mischbauweise Stahlbetonskelett und Massivbauweise in Nord-Süd-Richtung erstellt. Der Hallenbereich mit den Arbeitsständen ist zum Hallenvorfeld ausgerichtet. Ein zwei- bis dreigeschossiger Gebäuderiegel, getrennt durch einen Erschließungsgang an der Ostseite, ergänzt das funktionale Ensemble.

Die vorgehängte, hinterlüftete Fassade aus anthrazitfarbigen Faserzementtafeln prägt das Erscheinungsbild des Lager- und Werkstattbereichs. Der Verwaltungsriegel zeigt sich durch silbermetallic-farbige Aluminium-Verbundplatten strukturiert. Oberhalb der Falt-Tore erhellt eine großzügige transluzente Fassade aus Profilglas die Arbeitsstände mit Tageslicht.

bild bild
© 2020 struhkarchitekten BDA Struhk Intern Kontakt Impressum Datenschutz